Berliner Kolorit mußte her!

Auf der Forster Radrennbahn wurden 1932 die Filmaufnahmen für das Radrennen um das „Goldene Rad“ von Berlin, in anderen Quellen auch von Deutschland, gedreht.

So standen insbesondere an der Bahnbegrenzung und auf den Trikots der Fahrer Markennamen, die auf Berliner Rennbahnen zu sehen waren. Doch auch mit anderen Elementen versuchte die UFA das notwendige Berliner Kolorit auf und an die Forster Radrennbahn zu bringen.

Hier sieht man eine Film-Szene vom Zuschauerstrom am Beginn des großen Radrennens. Im Hintergrund fährt für nicht einmal zwei Sekunden ein typischer Berliner Doppelstockbus in das Bild hinein.

Was für ein Aufwand!

Da wurde extra ein Doppelstockbus aus Berlin nach Forst gekarrt, der nur einen Augenblick im Film erscheint. Dazu muss man bedenken, dass der Bus nicht mal eben locker über die Autobahn kam, sondern sich über die Landstraßen nach Forst mühte. Der Bau der Autobahn lag noch in der Ferne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.