Stab und Besetzung

  • Regie: Alfred Zeisler
  • Drehbuch: Philipp Lothar Mayring, Friedrich Zeckendorf
  • Autor: Fred Angermayer
  • Kamera: Werner Brandes, Werner Bohne
  • Musik: Hans Otto Borgmann
  • Ton: Max Kagelmann
  • Bauten: Willi A. Herrmann, Herbert Lippschitz
  • Aufnahmeleitung: Günther Grau
  • Schnitt: Ernst Schiff-Hajos (auch Ernö Hajos)
  • Liedertext: Robert Gilbert
  • Orchester: UFA-Jazz-Orchester
  • Dirigent: Bruno Thierfelder (vermutlich aber Helmut Thierfelder)
  • Kamera-Assistenz: Erich Rudolf Schmidtke, Karl Drömmer
  • Standfotos: Otto Schulz
  • Maske: Waldemar Jabs
  • Garderobe: Georg Paersch, Ada Fox
  • Darsteller:
    Heinz Rühmann als Willy Streblow, ein junger Rennfahrer
    Margarete Kupfer als Frau Streblow, Willys Mutter
    Hermann Speelmans als Erwin Banz, Rennfahrer, ehemaliger Weltmeister
    Jakob Tiedtke als Der alte Spengler, Fahrradhändler
    Tony van Eyck als Hanni, Spenglers Tochter
    Gustl Stark-Gstettenbaur als Gustl, Hannis Bruder
    Ludwig Stössel als Kommerzienrat Stern
    Flockina von Platen als Gina, Sterns Tochter
    Fritz Odemar als Lißmann, Prokurist der Stern-Werke
    Harry Hardt als Manuel Rodriguez, ein südamerikanischer Rennfahrer
    Fritz Kampers als Franz Wagmüller, Willys Schrittmacher
    Otto Wallburg als Gottfried Paradies, Manager von Banz
    Kurt Pulvermacher als Der kleine Paradies, Gottfrieds Sohn
    Hans Zesch-Ballot als Hans Donath, Sportjournalist
    Carl Ballhaus
    Ernst Behmer
    Adolf Fischer
    Hilde Koller
    Charly Kracker
    Emilie Kurz
    Wera Liessem
    Ernst Morgan
    Liselotte Rosen
    Hans Hermann Schaufuss
    Werner Stock
    Trude Tandar
    Toni Tetzlaff
    Rolf Wenkhaus
    Georg Kroschel als Radrennfahrer
    Kurt Thormann als Radrennfahrer
    Käthe von Nagy als Käthe von Nagy, gibt den Startschuss
    Georg Pawlack als Rennfahrer Pawlak
    Heinrich Przygodda als Pünktchen, Betreuer von Willy Streblow