Kampers Autounfall – 9 Tage vor der Film-Premiere

Die Filmpremiere von „Strich durch die Rechnung“ fand am Dienstag den 25. Oktober 1932 im UFA-Kino am Zoo in Berlin statt. Von der Premiere sind bisher leider nur ganz wenige Informationen bekannt. In unserem Pressearchiv findet man aktuell zwei Beiträge vom Tag nach der Uraufführung.

Ob es 1932 üblich war, dass zu Filmpremieren die Schauspieler und der Regisseur anwesend waren, muss an dieser Stelle (noch) offen bleiben.

Einer der wichtigen Schauspieler in „Strich durch die Rechnung“ könnte zur Premiere noch recht angeschlagen gewesen sein. Fritz Kampers, er spielte im Film den Schrittmacher (Motorradfahrer) Franz Wagmüller, der Heinz Rühmann als Willy Streblow letztlich zum Sieg führt.

Neun Tage vor der Premiere berichteten die Boulevardspalten verschiedener Zeitungen von Kampers Autounfall, in dem wohl vier Fahrzeuge verwickelt waren.

Am umfänglichsten berichtet die Zeitschrift „Mein Film“:
Der beliebte Filmdarsteller Fritz Kampers ist in der Nacht zu Sonntag bei einem vierfachen Autozusammenstoß schwer verunglückt. Er mußte mit einer Gehirnerschütterung ins Berliner Achenbach-Krankenhaus überführt werden. Die polizeilichen Untersuchungen des Zusammenstoßes konnten noch nicht abgeschlossen werden. Wahrscheinlich hat sich das Unglück so abgespielt: gegen 4 Uhr nachts kam ein Auto mit großer Geschwindigkeit die Düsseldorfer Straße entlang gefahren. Der Führer bemerkte erst im letzten Augenblick einen rechts vor ihm parkenden Privatwagen, riß das Steuer herum und fuhr dabei auf den links überholenden Wagen von Kampers auf. Kampers geriet in einen Vorgarten hinein, hierbei zog er sich, gegen das Eisengitter geschleudert, die Gehirnerschütterung zu. Im Laufe des Sonntags hat sich sein Zustand erfreulicherweise soweit gebessert, dass er wahrscheinlich bald in häusliche Pflege entlassen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.