Die Franzosen brachten eine „Rakete“ mit zum Dreh nach Forst

Albert Prejean, der Hauptdarsteller für die französische Filmfassung hatte seinen Memoiren nach schon einige Erfahrungen im Stehersport. Dennoch brachte er zwei bekannte französische Radprofis als Ergänzungsfahrer für die Filmaufnahmen und als Berater mit nach Forst.
Neben Gabriel Marcillac war dies der französischen Stehermeister von 1927, Jean Brunier.

Brunier machte 1925 weltweit Schlagzeilen als einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufstellte. Dabei fuhr er hinter einem futuristischen Führungsmotorrad knapp 121 km in einer Stunde. In der Spitze kam er dabei auf 127 kmh.
Die alten Bilder zeigen auch wieder mal eine Schwierigkeit bei Stehersport – die Verständigung zwischen Motorrad- und Radfahrer. Hierfür haben Brunier und der Schrittmacher Lauthier eine Konstruktion  aus Trichter und Schläuchen entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.