Seltene Fotos von den Dreharbeiten für die Sammlung des Forster Museumsvereins

Die noch einmal intensivierten Forschungen zu den Filmen „Strich durch die Rechnung“ und „Rivaux de la Piste“ haben erneut einen schönen Erfolg gebracht. Über das Archiv und den Heimatverein in Bad Hindelang im Allgäu, gelang es Kontakt zu Nachfahren von Gustl Stark-Gstettenbaur herzustellen. Der damals 18 jährige Gstettenbaur war einer von zwei wichtigen Jugendschauspielern im Film „Strich durch die Rechnung“. Als „Gustl“ ist er der Bruder von Hanni (Tony van Eyck), Sohn vom Fahrradhändler Spengler (Jakob Tiedtke) und Fan von Willy Streblow (Heinz Rühmann).

Aus seinem Nachlass kamen nun zwei original Fotos, die 1932 bei den Dreharbeiten auf der Forster Radrennbahn entstanden sind. Dazu erhielten wir einige Kopien von bisher nicht bekannten Zeitungsartikeln.

Die beiden Artikel aus „Neue Post“ und „7 Tage“ erschienen um 1975. Was auffällt ist, dass jedes Mal der Film „Strich durch die Rechnung“ und die Zusammenarbeit mit Heinz Rühmann und Fritz Kampers angeführt wird. Obwohl Gustl Stark-Gstettenbaur (1914-1996) in knapp 80 Filmen (zwei davon in Regie von Fritz Lang) mitwirkte, scheint „Strich durch die Rechnung“ durchaus einen besonderen Stellewert für ihn gehabt zu haben.

An der Stelle herzlichen DANK für die schönen und seltenen Materialien, die nun die Sammlung des Forster Museumsverein bereichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.